Wasserzeichen
Meldung Nur Klasse 9a: Elternabend muss verlegt werden.

04.07.22: Vortrag Deutsche Bundesbank

Vortrag Bundesbank 7/22Bericht und Fotos: Frau Eberle-Hansen

Das Wissen rund um die Themen Geld, Währung und EZB sind die Spezialgebiete der Deutschen Bundesbank. Die Funktionsweise von Geld und die Stabilität einer Währung ist Grundlage einer soliden ökonomischen Bildung. Am 04.07.22 nahmen die Schüler des Sozialkunde Leistungskurses der MSS 11 sowie die Klasse 10c an einem Vortrag der Deutschen Bundesbank teil.

Zuerst erläuterte Herr Condé die Herkunft des Geldes und dessen Zweck. Die Umständlichkeit und oft Ungerechtigkeit des Tauschhandels, veranlassten Gesellschaften sich auf die allgemein anerkannte und akzeptierte „Zwischentauschware" Geld zu einigen. Somit trat an die Stelle des einfachen Tausches „Ware gegen Ware" der doppelte Tausch „Ware gegen Geld" und „Geld gegen Ware". Zudem gibt es mit dem Geld einen allgemeinen Maßstab, in dem der Wert jedes Gutes ausgedrückt und leicht verglichen werden kann. Danach gab es einen Einblick in Krypto-Assets, die fälschlicherweise auch „Krypto-Währungen" genannt werden. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren, dass Krypto-Assets kein offizielles Geld darstellen. Sie erfüllen die Geldfunktionen nur sehr eingeschränkt. Hinter den Krypto-Assets steht keine staatliche Zentralbank, es gibt keine gesetzliche Grundlage und keine staatliche Regulierung. Daher ist der Handel bzw. das Agieren mit den digitalen „Wertmarken" („Token") sehr risikoreich und nicht abgesichert.

Um beim regulären Zahlungsmittel zu bleiben, erfolgte im Anschluss eine Falschgeldschulung. Dazu brachte Herr Condé gefälschte 10 und 50 Euroscheine mit und erläuterte an diesen die Merkmale, an denen man echte Scheine unbedingt erkennen kann. Dies war für die Schülerinnen und Schüler das Highlight des Vortrages.

Vortrag Bundesbank 7/22 Vortrag Bundesbank 7/22 Vortrag Bundesbank 7/22 Vortrag Bundesbank 7/22 Vortrag Bundesbank 7/22 Vortrag Bundesbank 7/22 Vortrag Bundesbank 7/22