Wasserzeichen
Meldung Nur Klasse 9a: Elternabend muss verlegt werden.

13./19.05.22: Westpfalzmeisterschaft Fußball

Bericht und Foto: Herr Bäumle

Wettkampf IV - Westpfalzmeister!

Westpfalzmeister WK IV - 5/22Die Westpfalzmeisterschaft im Wettkampf IV (Jahrgänge 2010-2011) wurde am 13. Mai im Sportpark Rote Teufel in Mehlingen ausgetragen. Für das Turnier qualifizierten sich neben unserem Team die Mannschaften des Hofenfels Gymnasiums Zweibrücken, der St. Katharina Realschule Landstuhl und der Lina-Pfaff Realschule Kaiserslautern. Das Turnier wurde im Modus Jeder-gegen Jeden mit einer Spielzeit von 2 mal 10 Minuten ausgetragen.

Im ersten Spiel trat unsere Mannschaft gegen Zweibrücken an. In der ersten Hälfte ließen wir eine klare Torchance liegen und gerieten nach einem Eckball mit 0:1 in Rückstand. Nach dem Seiten-wechsel schlugen wir nochmals zwei klare Möglichkeiten aus, ehe Tom Arenth den verdienten Ausgleich erzielte. Die Zweibrücker kamen kaum zu echten Chancen und unsere Jungs drängten auf den Siegtreffer. Durch eine Unachtsamkeit in der letzten Minute tauchte ein Angreifer des Gegners alleine vor unserem Tor auf. Doch Tom Greiner rettete mit einer tollen Parade das Remis. Zeitgleich schlug Landstuhl das Team aus Kaiserslautern mit 4:0.

Im zweiten Spiel war Kaiserslautern unser Gegner. In diesem Spiel waren wir noch deutlicher überlegen als gegen Zweibrücken und siegten deutlich mit 5:0. Die Tore erzielten Daniel Stumpf (2x), Simon Golunski, Ben Lickteig und Luis Semmet. Im Parallelspiel gewann Landstuhl gegen Zweibrücken mit 2:0. Somit konnte vor den letzten Spielen nur noch Landstuhl, mit aktuell 6 Punkten, und unser Team, mit 4 Punkten, das Turnier als Sieger beenden. Um das zu erreichen, brauchten wir aber einen Sieg, wogegen Landstuhl bereits bei einem Unentschieden den Titel gewinnen würde.

Im Spiel begannen wir etwas nervös und waren sehr auf das Kontrollieren des starken Kapitäns von Landstuhl bedacht. So gerieten wir schnell mit 0:1 in Rückstand. Mit zunehmender Spieldauer ka-men die Jungs immer besser ins Spiel und Simon Golunski erzielte den Ausgleichstreffer. In der Defensive hatten wir einmal Glück, dass ein Landstuhler Stürmer einen Querpass frei vor unserem Tor nicht erreichte. Kurz danach konnte Simon Golunski den Ball ein weiteres Mal zur umjubelten Führung im gegnerischen Tor unterbringen. Nach dem Seitenwechsel erspielten wir uns weitere Chancen und ließen in der Defensive kaum etwas zu. Mit zwei Toren brachte Ben Lickteig die Entscheidung und stellte den 4:1 Sieg für das Leibniz-Team sicher.

Damit belegte unsere Mannschaft mit 7 Punkten aus 3 Spielen den ersten Platz vor dem Team aus Landstuhl und zieht als Westpfalzmeister in die nächste Runde ein. Das Halbfinale um die Rheinhessen-Pfalz-Meisterschaft findet am Mittwoch 25.05. im Sportpark Husterhöhe statt. Unser Gegner in dem Entscheidungsspiel, das über 2 mal 30 Minuten gespielt wird, ist das Otto-Hahn Gymnasium aus Landau.

Wettkampf II

Fussball WK II - 5/22Für die Westpfalzmeisterschaft im Wettkampf II (Jahrgänge 2006-2008) fuhren wir am 19. Mai zum Schulzentrum Süd in Kaiserslautern. Die weiteren Teilnehmer des Turniers waren das Helmholtz Gymnasium Zweibrücken, die St. Katharina Realschule Landstuhl und die Kurpfalz Realschule Kai-serslautern. In dieser Altersklasse werden die Viererturniere mit zwei Halbfinalspielen und den Endspielen mit jeweils 2 mal 15 Minuten ausgetragen. Die Auslosung sah vor, das zunächst Land-stuhl gegen Kaiserslautern spielen sollte und anschließend unsere Mannschaft gegen Zweibrücken ran mussten. Im ersten Halbfinale siegte Kaiserslautern mit 2:0.

Unser Spiel gegen Zweibrücken war ausgeglichen, mit wechselnden Phasen in der eine Mannschaft etwas überlegen wirkte. Auf beiden Seiten gab es im Laufe der Partie 3 bis 4 gute Tormöglichkeiten, es fiel jedoch kein Treffer. Zwei Minuten vor dem Ende, als schon alle mit einem Elfmeterschießen um den Einzug ins Finale rechneten, liefen wir in einen Konter und Zweibrücken erzielte den 1:0 Siegtreffer. Die Stimmung in der Mannschaft war nach diesem Nackenschlag natürlich gedrückt, dennoch zeigte das Team im Spiel um den 3. Platz eine engagierte Leistung. Wir waren leicht überlegen und ließen wiederum 2 bis 3 gute Möglichkeiten liegen, so dass das Spiel torlos endete. Im folgenden Elfmeterschießen verwandelten alle unsere 5 Schützen ihre Strafstöße sicher. Da Paul Böhmer einen Elfer der Landstuhler parieren konnte, belegten wir den 3. Platz. Im Finale siegte Kaiserslautern mit 1:0 gegen Zweibrücken. Insgesamt war das Teilnehmerfeld relativ ausgeglichen, womit auch etwas mehr drin gewesen wäre.