Wasserzeichen
Meldung Ab Mittwoch, 7. April, gilt der aktualisierte Stundenplan.

08.05.05: Leibniz-Schüler beim Marathonlauf in Mainz

Begeisternde Atmosphäre und gute Leistungen bei der Halbmarathon-Schulstaffel

Bericht von Doris Pohmer, Fotos von Marc Sprau

Mainzmarathon 5/05"Marathon-Laufen ist toll!" Zu diesem einhelligen Urteil kamen die 17 Schülerinnen und Schüler des Leibniz-Gymnasiums Pirmasens, die zusammen mit Tausenden von rheinland-pfälzischen Jugendlichen am Gutenberg-Marathon in Mainz teilnahmen.

Sportlehrer Franz Trapp, der die Lauf-AG der Schule betreut, hatte seine Schützlinge zu diesem sportlichen Großereignis angemeldet. Beim Halbmarathon-Schulstaffellauf muss allerdings nicht die klassische Strecke von 42,195 Kilometern bewältigt werden, sondern die einzelnen Läuferinnen und Läufer einer Mannschaft legen 4 x 4 Kilometer und einmal 5,1 Kilometer auf einem Rundkurs zurück. Die Zeitnahme erfolgt, ganz auf der Höhe des technischen Fortschritts, per Chip, der am Turnschuh des Läufers befestigt wird.

Motiviert von der faszinierenden Atmosphäre gaben in Mainz alle Leibniz-Schüler der Gruppe von Franz Trapp und Betreuer Marc Sprau ihr Bestes und konnten gute Ergebnisse verzeichnen. Über den zehnten Platz freute sich das Team: Christopher Funk, Sebastian Treske, Nicolas Koch, Patrick Scheffe und Marc Zimmermann. Auf Rang 23 kamen: Rebecca Austgen, Lisa Kaucher, Janine Fix, Julia Klück, Katharina Maier und Anne Dauenhauer. Platz 32 erreichten: Maximilian Vogel, Max Haller, Manuel Heller, Fritz König, Tobias Steiger und Fabian Wölfling.

Wichtiger als Ergebnisse war für die Schülerinnen und Schüler allerdings das Dabeisein. So sehen dies auch Anne Dauenhauer, Lisa Kaucher und Janine Fix, die schwärmt: "Die Eindrücke auf der Strecke waren toll. Viele Leute, die einem zujubelten und uns anspornten, ebenso die laute Musik, bei der man einfach weiterrennen musste !" Natürlich gefiel es den Schülern auch, sich unter die "großen" Läufer zu mischen. Patrick Scheffe: "Es war schon spaßig, auf unserer kürzeren Strecke die Marathon-Läufer zu überholen, die 42 Kilometer laufen mussten". Beeindruckend fand Patrick auch die Schnelligkeit der teilnehmenden Grundschulkinder, die den "richtigen" Athleten sozusagen zwischen den Beinen herumwuselten. So fiel es auch für die jungen Teilnehmer nicht allzu sehr ins Gewicht,. dass es an den Wechselstationen der Schulstaffeln großes Gedränge gab und nicht alles reibungslos klappte. Die Siegerehrung wurde von Ministerin Doris Ahnen vorgenommen, die im Mainzer Halbmarathon die Möglichkeit für Schülerinnen und Schüler sieht: " einmal am Marathonlauf zu schnuppern und die unvergleichliche Atmosphäre, verbunden mit einem großen Lauferlebnis mitzubekommen."

Sehr erfreut über die Marathon-Begeisterung der Leibniz-Schüler ist Schulleiter Ernst-Dieter Herr. Er weiß schließlich , wovon sie reden, denn vor kurzem wurde der passionierte Langstreckenläufer, der beim Marathonlauf in Nürnberg für den PSV Pirmasens startete, in seiner Altersklasse mit einer Zeit von 3 Stunden 40 Minuten Zweiter.

Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05  Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05

Mainzmarathon 5/05Mainzmarathon 5/05