Wasserzeichen
Meldung Ab Mittwoch, 7. April, gilt der aktualisierte Stundenplan.

31.01.2005: Verabschiedung StD W. Schaffrath und OStR Dr. Bert Schneider

Ein Bericht von Doris Pohmer, Fotos: Georg Rückel

Zwei hoch geschätzte Kollegen und respektierte Lehrer, die das Profil des naturwissenschaftlichen Unterrichtes am Leibniz-Gymnasium Pirmasens mit prägten, gingen zum Ende des ersten Schulhalbjahres in den Ruhestand: Studiendirektor Winfried Schaffrath und Oberstudienrat Dr. Bert Schneider wurden bei einer Feier im Musiksaal der Schule in die Freistellungsphase der Altersteilzeit verabschiedet.

Schulleiter Ernst-Dieter Herr würdigte die Verdienste der beiden Kollegen und zeichnete ihren beruflichen Werdegang nach. Winfried Schaffrath wurde am 27.12.1943 im damaligen Litzmannstadt ( heute Lodz) geboren, machte nach der Übersiedlung 1963 in Koblenz sein Abitur und studierte die Fächer Chemie und Biologie an der Universität Mainz, wo er 1968 sein Studium mit der wissenschaftlichen Prüfung für das Lehramt an Gymnasien abschloss. Nach der Ausbildung am Studienseminar Kaiserslautern kam er 1970 an das Leibniz-Gymnasium Pirmasens. Ernst-Dieter Herr lobte Winfried Schaffraths kritische Loyalität,- er habe sich niemals verbogen oder verbiegen lassen-, seine außergewöhnlich pflichtbewusste Dienstauffassung und seine Fähigkeit, in einem Unterricht mit hohen Anforderungen Schüler zur Leistung zu motivieren. Seine Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen, wurde 1982 mit der Beförderung zum Studiendirektor honoriert und ein Jahr später übernahm Winfried Schaffrath die Leitung der Mainzer Studienstufe. Nachdem er sich mit der ihm eigenen Energie und Einsatzbereitschaft in die Welt von Computer und Internet eingearbeitet hatte, wurde die gesamte MSS-Organisation auf EDV-Basis umgestellt.

Dass zwischen Wilfried Schaffrath und den Schülern "die Chemie stimmte" bestätigte auch Schulsprecher Jens Meder und der Sprecher des Schulelternbeirates, Dr. Bernhard Seelbinder, verlieh ihm sogar das Prädikat "besonders wertvoll". Er habe seine Schüler immer ernstgenommen, ihnen geholfen, Unterricht auf einem hohen Niveau gehalten und junge Menschen für das Fach Chemie begeistert. Auch die Chemielehrer hätten viel von ihm lernen können, bestätigte Studiendirektor Erhard Clemenz stellvertretend für die Fachschaft Chemie. Die Lebendigkeit und Anschaulichkeit seines Unterrichts sei richtungsweisend gewesen, und er versprach: "Wir werden die Schaffrath-Chemie am Leibniz weiterführen!"

Einfallsreiche Abschiedsgeschenke sollen nun helfen Winfried Schaffraths Leidenschaft für Chemie in kreative Energie am heimischen Herd umzusetzen. So erhielt er unter anderem eine Kochschürze statt des weißen Chemikerkittels und beziehungsreiche Buchgeschenke: "Was Einstein seinem Koch erzählte" oder "Experimente rund ums Kochen" sowie einen Gutschein für "kulinarische Häppchen in der Provinz" vom Vertreter des Personalrats, Georg Schlatter.

Wohl in Anspielung auf seine Eigenschaft als "Weltenbummler" beschenkten die Schüler Dr. Bert Schneider, der 33 Jahre die Fächer Erdkunde und Biologie am Leibniz unterrichtete, mit internationalen Spezialitäten, nämlich der ganzen "Welt in einem Korb". Bert Schneider wurde am 31.5.1944 in Pirmasens geboren, machte Abitur am ASG in Kaiserslautern, studierte von 1965 bis 1970 an der Universität des Saarlandes Biogeographie, Botanik und Zoologie und promovierte 1971 zum Dr. phil. 1972 begann er seine Lehrertätigkeit am Leibniz-Gymnasium. "Er konnte in einem lebendigen Unterricht das Interesse seiner Schüler für seine Fächer wecken und auch schwierige Sachverhalte verständlich machen," bescheinigt ihm Schulleiter Ernst-Dieter Herr. Dr. Schneiders vielfältige Interessen und das Streben nach wissenschaftsorientierter Fortbildung dokumentiert sich auch in der Vielzahl an internationalen Tagungen und Kongressen, zum Beispiel in Frankreich, Griechenland und Ungarn, an denen er teilgenommen hat. "Es ist verständlich, dass ein Mann mit so vielfältigen Interessen, den Ruhestand als Chance ergreift, um Freiräume zu gewinnen", so Ernst-Dieter Herr. Wie die stellvertretende Schulelternsprecherin Dr. Martha Hüsgen-Adler anzumerken wusste, sei eine Reise nach Neuseeland schon in der Planung. Sie lobte Dr. Schneiders trockenen Humor, seine Fairness und seine Fähigkeit zur Motivation der Schüler. Das Kollegium bedankte sich bei ihm mit einem Buchgeschenk.

Beide Lehrer bewiesen in einer abschließenden Power-Point Computer-Präsentation, dass sie technisch auf der Höhe der Zeit sind. Wilfried Schaffrath gab mit Fotos und Dokumenten in humorvoller Weise einen Rückblick auf seine Tätigkeit und fügte seinem Dank das Fazit hinzu "Was wären wir Lehrer ohne Schüler?", was sein Selbstverständnis ausdrückt. Bert Schneider zeichnete mit Fotos und musikalischer Untermalung seinen "biologischen Lebensweg" nach und sprach seinen Dank an alle aus, die ihm gute Erfahrungen in seinem Berufsleben ermöglicht hätten.

Für die stilvolle musikalische Umrahmung der Abschiedsfeier sorgten Beate Vehling , Georg Schlatter, Christina Weigert und Stefan-Fabian Lutz.

Verabschiedung Herr Schaffrath, Herr Dr. Schneider 1/05 Verabschiedung Herr Schaffrath, Herr Dr. Schneider 1/05 Verabschiedung Herr Schaffrath, Herr Dr. Schneider 1/05 Verabschiedung Herr Schaffrath, Herr Dr. Schneider 1/05 Verabschiedung Herr Schaffrath, Herr Dr. Schneider 1/05 Verabschiedung Herr Schaffrath, Herr Dr. Schneider 1/05 Verabschiedung Herr Schaffrath, Herr Dr. Schneider 1/05 Verabschiedung Herr Schaffrath, Herr Dr. Schneider 1/05 Verabschiedung Herr Schaffrath, Herr Dr. Schneider 1/05 Verabschiedung Herr Schaffrath, Herr Dr. Schneider 1/05 Verabschiedung Herr Schaffrath, Herr Dr. Schneider 1/05 Verabschiedung Herr Schaffrath, Herr Dr. Schneider 1/05 Verabschiedung Herr Schaffrath, Herr Dr. Schneider 1/05 Verabschiedung Herr Schaffrath, Herr Dr. Schneider 1/05 Verabschiedung Herr Schaffrath, Herr Dr. Schneider 1/05 Verabschiedung Herr Schaffrath, Herr Dr. Schneider 1/05 Verabschiedung Herr Schaffrath, Herr Dr. Schneider 1/05 Verabschiedung Herr Schaffrath, Herr Dr. Schneider 1/05 Verabschiedung Herr Schaffrath, Herr Dr. Schneider 1/05 Verabschiedung Herr Schaffrath, Herr Dr. Schneider 1/05