Wasserzeichen
Meldung Di., 20.45 Uhr: Aktualisierung Vertretungsplan, u.a. 7c kann (!) später kommen!

21.06.18: Verabschiedung Herr Clemenz und Herr Barthel

Verabschiedung Herr Clemenz, Herr Barthel 6/18Verabschiedung Herr Clemenz, Herr Barthel 6/18Bericht: Frau Vehling, Fotos: Herr Scheidel

Zwei ganz unterschiedliche Lehrercharaktere wurden am Schuljahresende verabschiedet und in den äußerst wohlverdienten Ruhestand entlassen. Beide haben "das Leibniz" auf ihre Art und mit ihrer Persönlichkeit geprägt.

Bei Erhard Clemenz waren es einerseits die unerschütterlich gute Laune und der Humor, die im Kollegium und auch in den Klassen stets für ein gutes Klima sorgten und sicher nicht wenige Schülerinnen und Schüler dazu brachten, sich für Chemie oder Biologie zu begeistern. Außerdem hat er als langjähriger Orientierungsstufenleiter vielen Schülerinnen und Schülern das "Ankommen" am Gymnasium erleichtert: Das LeKo-Konzept hat er maßgeblich mitentwickelt und als Klassenleiter viele 5. Klassen übernommen (immer die 5C, denn es galt: "C wie Clemenz").
Viele Schülerinnen und Schüler bedauern es, dass sie Herrn Clemenz nun nicht mehr im Unterricht genießen dürfen. Auch wenn immer mehr Kinder im Unterricht sagten: "Herr Clemenz, Sie haben schon meinen Papa (oder meine Mama) im Unterricht gehabt", können wir die von ihm selbst gewählte Bezeichnung als "Schuldino" auf keinen Fall bestätigen!

Herr Barthel, der leider aus gesundheitlichen Gründen nicht selbst bei der Verabschiedung anwesend sein konnte (aber eine geistreiche Abschiedsrede geschickt hat, die dankenswerterweise von Frau Gottert vorgetragen wurde), hat die jüngeren Kolleginnen und Kollegen immer durch seine große Fachkenntnis beeindruckt. Wenn man mit einer Frage zu ihm kam, wurde man niemals kurz abgefertigt, sondern erhielt eine umfassende Auskunft und oft noch weiterführende Tipps. Besonders die Referendare mit den Fächern Englisch oder Erdkunde profitierten von seinem Wissen,das er gerne weitergab.
Herr Barthel stellt sich nicht in den Vordergrund (das entspricht nicht seinem Naturell), hat aber mit seiner Kompetenz und seinem Fleiß den Schülerinnen und Schülern sehr viel beigebracht und wird von ihnen sehr geschätzt. Sein Humor ist leise, aber immer treffend, was sich auch in der Abschiedsrede zeigte.
Wir bedauern sehr, dass Herr Barthel seine Verabschiedung nur "aus der Ferne" erleben konnte und wünschen ihm eine gute Genesung.

Beiden Kollegen wünschen wir einen erfüllten Ruhestand und freuen uns über gelegentliche Besuche am Leibniz-Gymnasium!

Nachtrag: Neben Herrn Clemenz und Herrn Barthel mussten wir uns noch von Frau Mikulla verabschieden und durften unseren aktuellen Referendarsjahrgang in die hoffentlich erfolgreiche Zukunft an neuen Wirkungsstätten entlassen. Außerdem konnte Herr Barthel inzwischen seine Urkunde in Empfang nehmen.

Verabschiedung Herr Clemenz 6/18 Verabschiedung Herr Clemenz 6/18 Verabschiedung Herr Clemenz 6/18 Verabschiedung Herr Clemenz 6/18 Verabschiedung Herr Clemenz 6/18 Verabschiedung Herr Clemenz 6/18 Verabschiedung Herr Clemenz 6/18 Verabschiedung Referendare 6/18 Verabschiedung Referendare 6/18 Verabschiedung Frau Mikulla 6/18